Was Du über Erfahrungen wissen musst!

Heute möchte ich mit Dir über Erfahrungen sprechen. Erfahrungen, die Du gemacht hast und die Du noch machen möchtest und wie Du das auch so gestaltest in Deinem Leben oder bzw. wie Du das vielleicht so reflektierst, dass Du ein sehr weites Leben führst.

In wie weit ist Erfahrung für Dich dienlich, um offen zu sein?

Ich habe gerade das Thema mit einer Klientin gehabt und es hat mich total inspiriert. Ich habe gedacht jetzt musst Du einen Podcast, Blog oder einen Vlog machen, weil es gerade so wertvoll gewesen ist. Was ist eine Erfahrung habe ich sie gefragt? Und sie hat gesagt: „Erfahrung das ist etwas, das mir hilft Dinge mit Vorsicht anzugehen, das mir hilft mich zu schützen vor gewissen Dingen, das mir hilft Dinge richtig einzusortieren im Leben und vielleicht auch mehr Sicherheit zu gewinnen.“

Ich habe darauf geantwortet: „Das ist okay, das ist total klar, das kennen wir alle.“ Jetzt aber die wichtigste Frage: „In wie weit ist Erfahrung für Dich dienlich, um offen zu sein im Leben? Offen zu sein für das, was jetzt tatsächlich ist.“ Und dann war ein Moment Ruhe auf der anderen Seite. Sie sagte dann: „Das ist natürlich so eine Sache.“ Ja, das ist wirklich so eine Sache.

Die Live Seminare der Experience >>>

Was ist eine Erfahrung?

Eine Erfahrung ist eine Erinnerung. Eine Erinnerung aus einer Zeit, wo Du ein Anderer warst und wo die Dinge, die Du erfahren hast, anders waren. Das Leben ist wie ein Fluss. Du kannst in diesen Fluss nicht zweimal am gleichen Punkt oder zur gleichen Zeit eintauchen. Die Zeit ist eine andere, Du bist ein Anderer und der Fluss ist ein anderer. Die Erfahrung ist eine Erinnerung an das Hineingreifen, an das was war, von jetzt aus betrachtet, als Du hineingegriffen hast. Dieses Hineingreifen ist ein Bild und dieses Bild macht etwas mit uns, wenn wir es Jetzt und Hier in diesem Moment vor unsere Nase hinstellen. Und das tun wir oft. Dabei vergessen wir, dass wir jetzt hier ein ganz anderer sind und dass das Leben weitergeflossen ist. Das, worum es gerade geht, ob es eine Erfahrung mit einer Person war beispielsweise, eine Erfahrung mit einer Sache oder einem Seminar, Theaterabend oder mit einem Restaurantbesuch, was es auch immer sein mag. Definitiv ist das, was an Erfahrung da war heut nur noch eine Erinnerung, also ein Bild. Unser Verstand macht da etwas daraus, unser Small Mind greift dort zu und er möchte gerne eine Story daraus kreieren und somit eine Aufgabe haben. Eine Aufgabe wie z.B. „Ich beschütze Dich davor, dass Du diese Erfahrung nicht nochmal machst!“ oder „Zu diesem Chinesen gehen wir niemals mehr wieder hin!“ oder „In dieses Restaurant auf keinen Fall mehr!“ oder „Auf Facebook da war mal jemand und der hat mir diesen Kommentar gegeben, ich melde mich da nie wieder an!“ usw.

JETZT ist alles anders!

Du weißt es gibt tausend Beispiele dafür, dass Du Erfahrungen gemacht hast und diese Erfahrungen in das Jetzt und Hier als Bild projizierst und damit eigentlich etwas verhinderst: Das ist das Jetzt und Hier. Du verhinderst diesen Moment, Du verhinderst die Offenheit in diesem Moment. Du bist jetzt ein Anderer. Du weißt gar nicht, wie jetzt wäre, welche jetzige Erfahrung da ist. Du weißt gar nicht, wie Du jetzt damit umgehen würdest. Du weißt nicht mal, wie das Essen heute schmecken würde bei diesem Chinesen oder worum es auch immer gehen mag. Oder wie ein Gespräch mit jemanden heutzutage ausgehen würde. Oder wie ein auf einander zugehen sich heute auswirken würde. Vielleicht hast Du es zwei oder dreimal versucht, zu einer anderen Zeit, als Du ein Anderer warst und dein Gegenüber ein Anderer war. Aber was hat das mit dem Jetzt zu tun? Außer, dass Du Angst hast. Und das verstehe ich, das ist menschlich. Aber mach Dir doch bitte bewusst, dass es Jetzt und Hier ein anderer Zeitpunkt ist und Du ein Anderer bist. Jetzt ist eine andere Zeit. Und was ist möglich in Deinem Leben, wenn Du diese Erfahrung jetzt machst? Und nicht die Erfahrung von irgendwann mal benutzt, um jetzt etwas zu verhindern? Hast Du Dir darüber mal Gedanken gemacht?

Atme Dich hindurch!

Was ist möglich, wenn Du das Jetzt erfährst? Ganz offen, so wie es ist. Dich vollständig einlässt auf das, was jetzt ist. Und wenn etwas Dich berührt, egal in welcher Form, ob angenehm oder unangenehm, Du einfach lernst mit dem zu sein. Mit tiefen Atemzügen. Wenn Du lernst durch dieses Gefühl hindurch zu atmen. Wenn Du lernst, weich zu werden. Denn wir machen uns doch was vor, wenn wir glauben, dass wir das Jetzt und Hier tatsächlich als das sehen, was es ist, wenn wir ein Bild der Vergangenheit haben. Womöglich ein Bild, das dazu führt, dass wir uns schützen wollen und dieses Bild des Schutzes ist ein Bild eines Beschützers. Es ist letztendlich eine innere Reaktion der Härte, des Abwehrens, des Widerstandes.

Leid oder Glück? Angst oder Offenheit?

Wie kannst Du im Fluss sein mit dem einzigen Moment, der existiert, mit diesem jetzigen Moment, wenn Du beschäftigt bist mit dem Widerstand, dem Schutz und dem Beschützer in Dir? Die Antwort ist: Gar nicht! Und nochmal, es ist verständlich, dass da Angst ist. Wir wollen uns immer davor beschützen, dass wir etwas erleben, was wir nicht erleben wollen. Ich wiederhole das nochmal, denn es ist sehr wichtig für die nächste Frage. Wir wollen uns immer davor beschützen etwas Unangenehmes zu erleben. Wir wollen uns vor Leid schützen. Wir wollen glücklich sein. Wir alle. Das verbindet uns. Weißt Du denn, ob in diesem Moment Leid oder Glück auf Dich wartet? Mit dem, was Du vorhast, wenn Du offen bist, weißt Du das? Nein. Wir wissen es nicht. Du weißt es nicht. Ich weiß es nicht, kein Mensch weiß es. Wir wissen überhaupt nicht, was dieses Jetzt in diesem Moment bringt. Gar nicht. Und wir werden es auch nie herausfinden, wenn wir im alten Bild leben.

Das alte Bild ist überholt

Das alte Bild ist vorbei. Und ja, es hat vielleicht einen Schmerz ausgelöst. Einen Schmerz, wo wir vielleicht nicht tief durchgeatmet haben. Einen Schmerz, mit dem wir noch nicht Freunde geworden sind und durch den wir noch nicht gegangen sind. Aber es ist das alte Bild. Es ist überholt. Die Erfahrung ist überholt. Jede Erfahrung ist überholt. Wirklich jede einzelne Erfahrung ist überholt. Jetzt hier ist die Möglichkeit offen zu sein für etwas Neues. Etwas Neues, das jetzt und hier zu Dir passt, weil Du ein Anderer bist, weil das worum es geht etwas Anderes ist. Was ist also möglich?

Du kannst vertrauen

Was ist alles möglich, wenn Du diese Offenheit lernst, wenn Du in Deiner Härte weich wirst, wenn Du schmilzt? Wenn Du bereit bist dieses Jetzt und Hier zu empfangen, weil Du weißt, Du bist gehalten, Du bist getragen, Du kannst vertrauen. Das ist es, worum es uns hier geht. Das wollte ich einfach mal mit Dir teilen. Mich hat es sehr berührt und bewegt. Es waren irgendwie Worte, die durch mich selber durchgerauscht sind. Sie sind irgendwo für mich als sehr wahr empfunden worden. Das war jetzt einfach für Dich.

In diesem Sinne freue ich mich, dass Du hier dabei warst. Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag, einen sehr offenen Tag mit viel Einlass, mit dem Erinnern an Erfahrungen als alte Bilder und mit der Offenheit für diesen jetzigen Moment, der einfach ein zauberhafter, wunderschöner Moment ist. Selbst, wenn er sich kurz unangenehm anfühlt, weil dann kannst Du in diesem Moment lernen, mit dem zu sein, tief zu atmen und vielleicht mal zu seufzen und zu sagen: Ja, das gehört auch dazu!

Ich würde mich freuen, wenn wir uns vielleicht mal persönlich auf einem unserer Seminare kennenlernen. Alles Gute und bis bald!

Die Live Seminare der Experience >>>
2018-06-15T10:29:26+00:00

Leave A Comment

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?