Klarheit finden – Ich weiß nicht, was ich tun soll

Kennst Du diesen Satz: Ich weiß nicht, was ich tun soll? Du findest einfach keine Klarheit. Die Orientierung fehlt. Du hast Dein Vorhaben vielleicht schon tausend Mal durchdacht und Dir alle Vor- und Nachteile aufgeschrieben. Trotzdem weißt Du nicht, welche Entscheidung Du treffen sollst: Du bist hin- und hergerissen und sehnst Dich danach, dass es jemanden gibt, der Dir die richtige Antwort geben kann.

In diesem Video-Blog erfährst Du, wie Du diese Verwirrung beendest und Klarheit findest. Du bekommst eine klare Strategie an die Hand, wie Du raus aus dem Grübeln und rein in die Umsetzung kommst.

Der zweifelnde Verstand hält Dich ab

Ich erlebe es häufig bei unseren Klienten, dass sie eine Inspiration bzgl. ihrer Positionierung und ihres Angebotes haben und dann folgender Prozess abläuft:

Etwas zündet in ihnen. Sie haben eine Idee. Genau das wollen sie umsetzen und ins Leben bringen. Doch bevor sie dazu kommen, bremst die der Verstand mit seinen nagenden Zweifeln aus: 

  • Ist das wirklich das Richtige?
  • Passt das überhaupt zu mir?
  • Bestimmt geht das nach hinten los …
  • Damit werde ich andere Menschen vor den Kopf stoßen …
  • Das kann ich doch so nicht machen …

Und schon geht die Spirale von vorne los: Sie suchen nach einer Idee, die besser zu ihnen passt. Der Verstand rattert angestrengt und dreht sich doch im Kreis.

Doch wir können die Lösung nicht auf der Ebene des Verstandes finden. Wir müssen tiefer gehen. Schon Einstein hat gesagt:

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.

Und damit hat er verdammt recht: Denn der Verstand ist von seinem Mechanismus dafür da, Probleme zu schaffen – nicht, sie zu lösen!

Wie meine ich das? Nun: Der Verstand schafft ein neues Problem, wenn er beginnt, Deinen intuitiven Impuls auseinander zu nehmen. Er zerlegt ihn in tausend Einzelteile, kommt mit alten Glaubenssätzen um die Ecke und zweifelt alles an. Bevor er das getan hat, war Deine Antwort sehr klar da. Doch nun schafft der Verstand ein neues Problem, indem er das, was schon da ist, auseinander brechen lässt. 

Deshalb ist mein wichtigster Tipp an Dich: 

Wenn Du die richtige Antwort finden willst, folge ausschließlich Deinem ersten, stimmigen Impuls. Komm damit in die Umsetzung.

Damit Dein Zweifler Dich davon nicht mehr abhalten kann, lade ich Dich ein, Dir ein Tagebuch anzuschaffen: In diesem Tagebuch gibt es Raum für eine Müllseite. Hier schreibst Du alle Zweifel rein, die auf Deinem Weg auftauchen. 

Denn Dein Verstand will, dass Du unbedingt etwas mit seinen Einwürfen machst – er hält sie für sehr bedeutend. Wenn Du sie also aufschreibst, fühlt er sich ernst genommen. Gleichzeitig verlieren diese Zweifel dadurch ihre Macht über Dich.

Für neue Resultate ist es wichtig, dass Du Deine Inspiration umsetzt

Die meisten Menschen lassen sich ihr Leben lang aufhalten. Sie bringen ihre wertvollen Impulse nicht ins Leben, weil sie ihrem inneren Zweifler glauben. Du kannst dem Verstand in den meisten Fällen aber nicht trauen.

Deshalb mache ich mit unseren Coachees gerne eine Challenge: 

Setze Deine erste Inspiration gnadenlos um. Wenn Dein Verstand zweifelt, dann besänftige ihn mit dem Schreiben Deiner Müllseite. Und dann wende Dich wieder der Umsetzung zu.

Häufig höre ich einige Tage später: „Ich habe die Challenge umgesetzt und es war super. Und ich habe schon geahnt, dass ich das schaffen werde!“

Siehst Du, wie tricky der Verstand ist? Sobald Dir etwas gelungen ist, ist er sofort davon überzeugt, dass er doch wusste, dass Du das kannst. Das ist bizarr, weil er wenige Tage vorher noch so sehr vom Gegenteil überzeugt war. Und es ist traurig, weil so viele Dinge nicht getan werden aufgrund eines zweifelnden Verstandes, der seine Meinung so schnell ändern kann.

Dem Verstand fehlt immer etwas und deshalb ist er der Meinung, dass Du noch nicht losgehen kannst. Er ist nie zufrieden:

  • Es sollte so sein, bevor …
  • Ich muss noch authentischer werden, bevor …
  • Ich muss besser vorbereitet sein, bevor …

Vertraue auf Deinen ersten Impuls

Vertraue deshalb auf das, was aus Deiner Tiefe kommt. Es tauchen immer wieder Impulse von dort auf, denen Du trauen kannst. Aber nicht auf Deinen Verstand, denn der hat gelernt, Dich mit seinen Zweifeln zu beschützen.

Ich kenne das aus eigener Erfahrung: In mir gibt es einen kleinen Christian, der sehr verletzt ist. Und dieser kleine Christian wird von einem Wächter beschützt. Ich habe ihn selbst kreiert, erzogen und groß gemacht, damit er genau das tut. 

Es ist der Job dieses Wächters, dass der kleine Christian nicht noch einmal verletzt wird. Er will verhindern, dass das Messer noch einmal in dieselbe Wunde gestochen wird. Und er macht seinen Job wirklich gut: Er hat all diese Strategien, das Hinterfragen und die Zweifel drauf, die mich daran hindern, meinen Impulsen zu vertrauen.

Denn wenn Du Deinen Impulsen vertraust und sie umsetzt, betrittst Du einen neuen Weg. Du wagst neue Schritte. Diesen Weg kann Dein innerer Wächter nicht kontrollieren:

  • Was, wenn Du dadurch verletzt wirst?
  • Was, wenn etwas schief geht?
  • Was, wenn Du Dir damit beweist, dass Du es nicht schaffst und nicht gut genug bist?

Lege Dich nicht mit Deinem inneren Beschützer an

Um diese Schmach, zu versagen und die Scham, nicht gut genug zu sein, nicht noch einmal zu spüren, hält der Zweifler Dich zurück. Wir alle kennen diese Scham gut aus unseren Kindertagen – auch, wenn wir uns nicht bewusst daran erinnern. Um genau diesen Schmerz nicht noch einmal erleben zu müssen, haben wir unseren inneren Wächter so groß und stark gemacht. 

Ich gebe Dir einen gutgemeinten Tipp: Lege Dich nicht mit diesem Wächter an. Denn er gewinnt. Nimm ihn wahr und nimm ihn ernst, indem Du all seine Zweifel und Bedenken auf die Müllseite schreibst.

Dann hat Dich der Zweifel nicht mehr so fest im Griff. Deine Haltung wird offener, im Sinne von: „Schauen wir mal“. 

Wenn Du dann Deine ersten Impulse aus der Tiefe endlich umsetzt, bekommst Du andere Ergebnisse. Du machst eine neue Erfahrung. Dein innerer Wächter entwickelt sich in diesem Prozess mit. Und beim nächsten Mal wird er Dich schon besser beraten. Sein Drang, Dich von den großen Dingen, die Du im Leben erreichen kannst, abzuhalten, ist schwächer geworden.

Denn so viel wartet auf Dich, wenn Du aufhörst, Deinem Verstand zu glauben und Dich von ihm begrenzen zu lassen!

Du möchtest endlich Klarheit finden und wissen, was Du tun sollst? Dann melde Dich hier zu unserem kostenfreien Training an: https://info.humanessence.de/transformationstraining-eintragung/

Wenn Du Dir Unterstützung dabei wünschst, Klarheit zu finden, dann melde Dich gerne für ein erstes Gespräch bei uns. Lass uns gemeinsam schauen, ob und wie wir Dir weiterhelfen können: https://humanessence.de/bewerbung/

 

 
Kommentar & Bewertung abgeben:
oder einfach die Podcast-App im iPhone/iPad öffnen,
nach „Erfolg & Erfüllung“ suchen, auswählen und
dort auf Bewertung gehen. 1000 DANK!
 
 
Licensor’s Author Username: OlexandrIgnatov
Licensee: Christian Rieken
Item Title: Inspire Piano Pack Vol. 8
Item ID: 19265635
Item Purchase Code: 3547fb03-57b0-4945-9aea-7e2fd788b383
Purchase Date: 2017-12-26 11:42:40 UTC

Melde Dich hier für den Coachingbrief an