Verantwortung übernehmen für sich selbst

Warum ist es so wichtig, im Leben Verantwortung für sich zu übernehmen?

Weil Verantwortung der Masterkey ist, um Dein Leben in die Richtung zu lenken, die Du Dir von Herzen wünschst.

Doch was genau bedeutet es überhaupt, Verantwortung zu übernehmen? In Verantwortung ist das wunderbare Wort „Antwort“ versteckt. Es geht darum, dass Du eine eigene Antwort in Dir selbst entwickelst – auf die Situationen, die Dir im Außen begegnen und auf die inneren Bewegungen, Gefühle und Gedanken, die Dich aus der Bahn werfen können.

Schauen wir uns die Antwort auf die äußeren Umstände einmal genauer an: Diese Situationen können wir uns nicht immer aussuchen. Wir kreieren zwar vieles selbst, doch das meiste davon haben wir gar nicht bewusst auf dem Schirm. Gehen wir also davon aus, dass Dinge im Alltag passieren, die wir nicht erwarten. Bestimmte Umstände oder Begegnungen mit Menschen überraschen und fordern uns heraus. Wir können gar nicht anders, als auf diese äußeren Situationen zu reagieren, d.h., wir haben eine Antwort parat. Der Umstand fordert unsere Antwort, wir können nicht nur passiv dastehen, sondern müssen etwas mit ihm machen!

Besonders zeigt sich das, wenn wir mit anderen Menschen interagieren. Sie erwarten unsere Antwort und unser Feedback. Sie wollen eine Reaktion von uns: einen Blick, ein Ja oder ein Nein usw.

Die äußere Welt strömt mit all ihren Eindrücken auf uns ein und will in Interaktion mit uns gehen. Beobachte einmal, was ein Mensch oder eine Situation im Außen mit Dir macht: 

  • Fühlst Du Dich nicht gut damit, wühlt es Dich auf und Deine Stimmung kippt? 
  • Oder freut es Dich und macht Dich glücklich?

Wie antwortest Du auf das Leben?

Wie auch immer Deine innere Reaktion ausfällt: Das Außen ist, wie es ist. Das ist der richtige Moment, um Verantwortung zu übernehmen: Denn egal, was im Außen geschieht, es liegt in unserer Verantwortung, was wir daraus machen. Wie wir uns innerlich durch unsere Antwort fühlen, das ist unsere Angelegenheit. 

Denn das ist Verantwortung: Welche Antwort hast Du auf das, was in Deinem Leben abgeht? An dieser Stelle bist Du frei und hast die Wahl, Deine Antwort zu gestalten – wenn Du bewusst bist und genug reflektierst! Es gibt jedoch viele Reaktionen auf äußere Umstände, die wie ferngesteuert aus uns heraus kommen. Wenn ich dann einfach zu Dir sage: Übernimm endlich Verantwortung und mach es besser, dann ist das fast frech. Denn ich habe überhaupt keine Ahnung, ob Du überhaupt in der Lage bist, anders zu antworten. Vielleicht hast Du eine Verletzung oder ein Trauma erlebt, das es Dir gerade unmöglich macht, anders zu reagieren. Dann springt ein Notfall-Programm in Deinem Körper an, dass schneller ist als Deine Möglichkeit bewusst zu antworten.

Es gibt also einen bestimmten Bereich, wo Du weißt, was Du tust: Hier kannst Du reflektieren und eine passende Antwort auf äußere Umstände geben – in diesen Momenten fällt es Dir leicht, die Verantwortung für Deine Antwort zu übernehmen.

Oft ist aber auch so, dass wir nicht sofort die Verantwortung übernehmen können für das, was aus uns kommt – eben weil es so schnell ist, dass wir keine Zeit haben zu reflektieren. Bestimmt kennst Du das auch: Gerade wenn Du einen Konflikt hast oder Dich etwas im Alltag aus der Bahn wirft, dann kommt aus der Tiefe Deines Körpers eine unbewusste Antwort. Sie ist einfach da, in diesem Moment konntest Du nicht die Verantwortung dafür übernehmen. 

Was willst und brauchst Du wirklich?

Verantwortung für Dein Inneres zu übernehmen bedeutet herauszufinden, was Du wirklich willst und was auf keinen Fall. Was stößt Dich an und was zieht Dich an? Was Dich anzieht, ist meistens das, was Dich glücklich macht in Deinem Leben.

Frage Dich hier: Wer ist verantwortlich dafür, dass Du glücklich bist, für das, was Du fühlst und tust? Das bist ganz klar Du selbst. Du siehst also, in diesem Spiel von Innen und Außen geht es im Grunde um dasselbe: 

Schaffst Du es, eine Antwort zu entwickeln, sodass Du Dich wohler fühlst? 

Dann übernimmst Du Verantwortung. Um Dich wirklich wohl und glücklich zu fühlen, ist es wichtig zu wissen, was Dein Innerstes will: Es sehnt sich nach Sicherheit, Verbundenheit, Echtheit, Freude und Authentizität. Überprüfe das einmal für Dich!

All diese Dinge helfen Deinem Körper, loszulassen und sich zu entspannen. Und wenn Dein Körper entspannt und offen ist, dann fällt es Dir leichter eine gute Antwort auf innere und äußere Umstände zu finden. Wenn Dein Körper dagegen angespannt und in Alarmbereitschaft ist, dann schlägt er Dir ein Schnippchen: Er reagiert so schnell, dass Du weder reflektieren noch Verantwortung übernehmen kannst.

Wenn jemand verängstigt, tieftraurig oder rasend vor Wut ist, kann er dann noch eine gute Entscheidung treffen? Kann er dann noch Verantwortung übernehmen, sodass seine Antwort ihm selbst und seinem Umfeld gut tut?

Die Kunst der Selbstberuhigung

Die Antwort ist NEIN. Deshalb gibt es eine Sache, die wir als erstes und immer wieder mit unseren Coachees trainieren: Lerne, wie Du Sicherheit und Entspannung in Deinem Körper findest, sodass Du Dich verbunden mit Dir selbst fühlst. Das ist wichtig, weil Du nur Verantwortung übernehmen kannst, wenn Du Zugang zu Dir und Deinem Körper hast. Diesen Zugang bekommst Du nur, wenn Du Dich sicher mit Dir und Deiner Umgebung fühlst. 

Deshalb ist die größte Verantwortung, die es im Leben gibt, dass Du dafür sorgst, Dich immer wieder sicher und verbunden zu fühlen – auch in Deiner Partnerschaft und gerade dann, wenn Konflikte auftreten. Denn Du kannst nur in einer heilsamen Kommunikation mit Deinem Partner bleiben, wenn Du verbunden mit Dir und Deinem Körper bleibst. Springt das schnelle Überlebensprogramm an, dann werft ihr euch Worte an den Kopf, die ihr später bereut. Ein Ping Pong entsteht, das weder Dir, Deinem Partner noch der Beziehung an sich gut tut. Hier hast Du nicht mehr die Möglichkeit zu wählen, wie Du antwortest und damit Verantwortung zu übernehmen – Du reagierst nur noch.

Die Hauptverantwortung, die wir im Leben haben, ist also, die Verbindung zu uns selbst immer wieder herzustellen – oder anders gesagt: unser Nervensystem so zu regulieren, dass wir uns wieder entspannt und sicher fühlen. Das mag neu klingen für Dich – deshalb überprüfe einmal Folgendes für Dich:

An welche Situation erinnerst Du Dich, in der Du so reagiert hast, dass es hinterher Dir oder einem anderen Menschen schlechter ging?

Raus aus dem alten Film, zurück in die Gegenwart

Sicher stimmst Du mit mir überein, dass damit weder Dir noch anderen Menschen geholfen ist. Deshalb: Wer Verantwortung übernehmen möchte, muss herausfinden, was er wirklich will und was nicht. Das bedeutet auch Grenzen setzen zu lernen, also STOP zu sagen, wenn Dir etwas zu viel wird. Du kannst z.B. in einem Konflikt oder einer aufgewühlten Situation eine Kommunikationsgrenze setzen: Gerade kann ich mit Dir nicht reden – ich bin zu sehr mit mir und meiner inneren Reaktion beschäftigt – lass uns einen späteren Zeitpunkt dafür finden. Die Zeit bis dahin können wir nutzen, um uns selbst zu beruhigen und innere Sicherheit zu finden, indem wir uns regulieren.

Zeit zu nehmen, um Dich selbst zu beruhigen, kannst Du immer dann tun, wenn Dich innerlich oder äußerlich etwas aus der Bahn wirft: Das sind die Momente, in denen Du getriggert bist und nicht mehr klar denken kannst.

Wenn wir getriggert werden, dann sind wir nicht mehr mit dem Hier und Jetzt verbunden. Das, was im Außen oder in uns passiert, erinnert uns an bestimmte vergangene Situationen. Wie sagen oder denken dann Dinge wie: „Du bist wie meine Mutter oder Du verhältst Dich wie mein Vater. Oder das erinnert mich an mein Kind“. In unserem Gehirn werden alte Verknüpfungen aktiviert, sodass wir nicht mehr der jetzigen Situationen angemessen antworten, sondern in unserem alten Film reagieren.

Kannst Du aus diesem alten Film heraus angemessen Verantwortung übernehmen für das, was im Hier und Jetzt geschieht? Nein, denn Du bist gar nicht mehr anwesend, sondern in Deinem alten Film versunken. Deshalb ist es so wichtig zu lernen, Dich selbst zu beruhigen, um in die Gegenwart zurückkehren zu können.

Du möchtest Deine individuelle Strategie erfahren, wie Du durch Verantwortung Erfolg und Erfüllung in Dein Leben ziehst? Dann bewirb Dich für ein kostenfreies Beratungsgespräch: https://humanessence.de/bewerbung/

 

 

Melde Dich hier für den Coachingbrief an