Wer lehrt uns den Weg?

Wir alle wünschen uns Glück, Erfüllung und ein Leben, das sich heil anfühlt. Doch wo bekommen wir die Grundlagen dafür? Kaum jemand hatte Eltern oder Großeltern, die uns die Antwort vorgelebt haben und keine Schule lehrte uns den Weg dorthin. Es gab kaum Führer oder Vorbilder, die uns an die Hand nahmen. Nur eine Idee, eine Vorstellung und ein Ruf des Herzens treibt uns an. Der erste wesentliche Schritt ist: Wir müssen lernen, achtsam zu sein und Verantwortung übernehmen, denn unser Leben ist eine Folge dessen, was wir bewusst oder unbewusst denken und fühlen. So sind wir selbst ein bedeutsamer Mitschöpfer unserer täglichen Realität.

Die Suche an der falschen Stelle!

Die Quelle der großen Hindernisse unseres Lebens liegt tief in uns selbst. Wenn wir dies erkennen und bereit sind, die Verantwortung für unser Leben und damit auch für unser Glück zu übernehmen, dann offenbart sich auch die Lösung all unserer Probleme! Doch warum schaffen es dennoch so wenige Menschen, die Vision ihres Lebens zu finden oder gar zu leben? Was macht diejenigen aus, die es schaffen und wie können wir daraus lernen, selbst erfolgreicher zu sein? Die Antwort auf die Frage, warum es so wenige schaffen, ist einfach: Die meisten von uns suchen an der falschen Stelle nach Lösungen.Vision > Das Live-Seminar der Experience >>>

Nur die halbe Wahrheit!

Es gibt unzählige Bücher und Seminare, die uns aufzeigen, wie wir unsere Ziele zu setzen haben, wie wir sie visualisieren sollen, wie wir zu einem Magnet für Erfolg werden usw. Doch dies ist nur die halbe Wahrheit. Der Rest der Wahrheit ist unpopulär und das ist auch der  Grund, warum es nur so wenige Werke darüber gibt. Dieser Teil der Wahrheit lässt sich nicht gut verkaufen, bietet keinen Marketingwert und fordert auf, sich selbst zu reflektieren. Doch wer will das schon?! Die meisten Menschen suchen nach einer Hau-Ruck-Instand-Methode ohne viel Mühe, Arbeit und unangenehme Gefühle. Sie wollen einfach nur einen schnellen Weg, um das Unangenehme wegzumachen und um ohne viel Aufwand in Fülle zu leben. Das ist ganz ähnlich wie in der Medizin, deshalb ist die Pharmabranche auch so erfolgreich. Der Durchschnittsmensch sucht ein Mittel, das ihm sein Problem wegzaubert und zwar so schnell wie möglich. Dass das nicht funktioniert, bzw. sich die Symptome im Körper nur verschieben, will kaum einer von uns wahrhaben.

Innere Sabotage!

So ist es auch mit der Vision. Ein Buchtitel „Wie Du Deine Wünsche erfüllst“ ist eben attraktiver, als ein Titel wie beispielsweise „Integriere Deine Schatten und Deine Vision erfüllt sich von alleine“. Ich möchte Dich auffordern: Sei Du kein Durchschnittsmensch und versuche, das Dilemma zu durchschauen. Solange es in Dir noch Verstrickungen, Glaubenssätze, Überzeugungen, Wunden und Dramen gibt, die gegen Deine Vision arbeiten, kannst Du nicht vorwärts kommen. Viele Menschen, die zu mir kommen, schildern mir, dass sie ja eigentlich schon Fortschritte machen, nur an einer bestimmten Stelle bleiben sie stehen oder werden sogar wie von einem magischen Gummiband wieder zurückgezogen. Ja, das ist die Wirkung innerer Anteile, die unsere Vision sabotieren.

Umarmung oder Analyse?

Ich habe grade eben mit einer wundervollen Frau telefoniert, die ihren Vater sehr früh verloren hat. Sie wurde schon als ganz kleines Wesen verlassen. Und seitdem zieht sich das Verlassenwerden wie ein roter Faden durch ihr Leben. Und gerade ist es wieder passiert. Trauer, Wut und Ohnmacht sind die Folgen. Doch diese Gefühle gehören zu inneren Anteilen, die seit der Kindheit feststecken. Sie wollen gesehen, angenommen und in den Arm genommen werden! Wenn ein kleines Kind sich verletzt hat, braucht es dann eine gut strukturierte Lösungsanalyse? Nein, es braucht eine Umarmung! Und genau so geht es den inneren Kindern in uns. Doch was sind wir gewohnt zu tun? Wir sperren sie so schnell es geht wieder ein. Das ist genau der Weg, der zur inneren Sabotage führt! Eines ist gewiss: Kein Mensch kann vor seinen inneren Schatten fliehen.

Vertrauen zurückgewinnen!

Wir gehen hier einen anderen Weg. Wir zeigen unseren Klienten und Seminarteilnehmern einen authentischen Weg, wie sie ihre inneren Anteile in sich selbst finden können, wie sie sich mit ihnen anfreunden, ihr Vertrauen zurückgewinnen und sie aus ihrem schmerzvollen Drama befreien können. Die Sabotage ist nämlich nur ein Hilfeschrei verkümmernder innerer Anteile und ich sage das als absoluter Experte auf diesem Gebiet. Hinter mir liegen diverse Karrieren, Unternehmenspleiten, 11 Jahre Panikstörungen, 3 Klinikaufenthalte und jahrelange Schmerzsymptomatik bis ich erkannte, worum es wirklich ging. Danach erst konnte in mir das Kostbarste überhaupt wachsen: Demut, Achtsamkeit und echte Selbstannahme! Dass ich heute meine Berufung lebe und liebe und dass ich in einer solchen Fülle leben darf, ist kein Zufall, sondern das Resultat meiner eigenen Experience.

Erfüllt sein ist Deine Natur!

Ich möchte es zum Abschluss noch einmal auf den Punkt bringen und mich eines schönen Bildes bedienen. Stellen wir uns vor, unsere Vision wäre ein Heißluftballon. Und so wie ein Heißluftballon nur aufsteigen kann, wenn seine Anker gelöst sind, so können auch wir erst dann frei und voller Leichtigkeit leben, wenn wir von alten Fesseln und Verstrickungen befreit sind. Sind die Anker dann gelöst, kann der Ballon seiner Natur folgen und aufsteigen. Sein volles Potential lässt ihn zu Orten fliegen, von denen wir nicht einmal zu träumen gewagt hätten. Die Möglichkeiten erscheinen unbegrenzt und das Leben wird zur Fülle. Die Loslösung wird zur Freiheit in Leichtigkeit! Ohne die Anker zu lösen geht es nicht. Doch wenn wir uns in diesen Prozess begeben, dann erkennen wir, dass eine Vision nicht gesucht oder erarbeitet werden muss, sondern dass sie bereits still in uns lebt und schon lange darauf gewartet hat, befreit zu werden. Und mit diesen Worten möchte ich Dich in unsere Experience einladen: Befreie Dein Leben, befreie Deine Vision. Erfüllt sein – ist nämlich hinter dem, was Dich jetzt noch bremst – Deine Natur.Weiter >>>Foto: Fotolia 3142367 – compass © Irochka